Mittwoch, 21. Januar 2015

Zähnchen!

Laaaaange haben wir auf sie warten müssen. Ich erinnere mich an ca. vier Nächte (unabhängig voneinander), in denen sie bereits ordentlich auf sich aufmerksam machten, aber sich nicht wirklich zeigen wollten. Nächte, in denen wir so viele Möglichkeiten ausprobierten, um Mäusi den Schmerz zu nehmen, geschweige denn zu erleichtern. Beißringe, gekühlt und nicht gekühlt, klein, groß. Tragen, kuscheln. Kaltes Wasser trinken. Schmerzlinderndes Gel. Zuckerkügelchen (oder wie Leute, die davon überzeugt sind, es nennen: Globuli ;).

Und obwohl ich die Dinger so abwertend als ZUCKERKÜGELCHEN benenne, muss ich ehrlich zugeben, dass diese kleinen Süßigkeiten uns am besten durch die Nächte geholfen haben. Tatsächlich. Wir können dies hier nur wärmstens empfehlen:



Unsere Rettung OSANIT. Kurz nach Verabreichen der Globuli wurde ziemlich bald nicht mehr geweint und gewuselt, sondern endlich wieder geschlafen. Und was mir besonders auffiel: meistens reichte die empfohlene erste Dosis von acht Kugeln. Wenn diese nicht anschlagen, soll man im halbe-Stunden-Takt erneut welche verabreichen, aber das kam bei uns einmal vor. Und das ist auch gut so, denn - auch wenn es homoöpathisch ist - ich möchte Minou nicht zuviel mit "Medikamenten belasten".

Das war unter anderem auch der Grund, weshalb ich dieses Produkt zuerst ausprobierte:


Das Nuby Zahnungs-Gel habe ich über einen Produkttest der biopinio-App erhalten. Über die App kann man verschiedenen Umfragen bzw. Produkttests in Puncto biologische Produkte teilnehmen. Und da das Zahnungs-Thema gerade aktuell war und für mich wichtig war, dass Minou nicht mit Betäubungsmitteln in Berührung kommt, von denen ich tiefer gehende Auswirkungen einfach nicht absehen kann, bewarb ich mich natürlich gleich dafür.

Bei der Anwendung wurden wir jedoch enttäuscht. Nicht nur, dass es unglaublich streng nach Gewürznelke riecht (allein schon beim Auspacken aus dem Karton) - nein, auch schmerzlindernde Ergebnisse konnten wir nicht wahrnehmen. Wir haben das Gel mehrere Male auf Minous Zahnfleisch massiert, aber es passierte nichts. Zum Glück hatten wir ja schon Osanit gekauft ;)

Aber: Versucht es gern selbst einmal damit. Vielleicht macht ihr ja bessere Erfahrungen? Das würde ich gern auch mal hören. Ich finde nämlich echt schön, dass alle Wirkstoffe in dem Produkt natürlicher Herkunft sind. Zudem ist es für kleines Geld in verschiedenen Drogeriemärkten erhältlich (bei dm habe ich es auf jeden Fall auch schon mal gesichtet).

Jaaa, jaaaa ... Das Zahnen mag an den Nerven von uns allen zehren (sogar an denen unserer Nachbarn - aber dazu an anderer Stelle mal mehr), aber wichtiger ist doch erstmal: die ersten Zähne sind da! Vor ein paar Tagen konnten wir nur einen durchbrechen sehen, aber inzwischen zeigt sich auch sein kleiner Freund. Das ist so spannend und Minou muss da leider durch, dass ihre Mama ihr ständig in den Mund schauen will ;)

Mit dem zweiten Zahn hat sich auch meine Frage von selbst geklärt, wann man genau die passende Milestone-Card dazu fotografisch festhält? Hatte mich nämlich wirklich gefragt, ob man die nutzt, wenn man überhaupt nur die kleinste Spur von Zahn sieht oder wenn der Zahn komplett da ist. Hihi ^^, ich mach dann mal unsere Karte fertig.

Bis dahin!

Eure Zahnfee alias






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Images by Freepik