Montag, 27. Juli 2015

Abstill-Tipp mit Augenzwinkern (- so lief es bei uns ...)

Was habe ich mir für Gedanken gemacht!? Nach fast einem Jahr stillen, stand das Thema "Abstillen" immer mal wieder im Raum. Ich hatte nicht mehr voll gestillt und war gedanklich auch schon langsam soweit, auch die letzten Einheiten endlich abhaken zu können. Minou war größtenteils auch eher interessiert an dem, was wir so essen - da merkte man also auch schon eine Art Abnabelung. Nur in der Nacht, hatte ich das Gefühl, brauchte sie noch 1-2 mal ein kleines Milch-Portiönchen. Vielleicht aber auch einfach nur die Nähe zum Wiedereinschlafen :) Ganz genau weiß Mama das ja auch nicht immer ...

Wie dem auch sei ... ich bin noch nicht alt und habe noch Lust, was zu unternehmen und Spaß zu haben, der nicht mit innerhalb der Familie stattfindet. Und! Ich habe einen Haufen gutaussehender, verrückter Cousinen und Tanten um mich herum, die gern mal in der Runde am Wochenende auf was zu Trinken und/oder Essen ausgehen und den Abend dann tanzend irgendwo ausklingen lassen.

Ich wurde nach einer gewissen Zeit Mama-Dasein auch hin und wieder mal gefragt und tastete mich vorsichtig an das "Ausgehen" zu wirklich später Stunde heran. Anfangs plante ich sowas noch so, dass ich zur nächsten möglichen Milch-Anfrage von Minou wieder zu Hause bin. Später stand für den Papa eine Flasche mit abgepumpter Milch bereit ... Hierzu muss ich aber auch erwähnen, dass diese Abende für den Papa ziemlich voll von weinendem und Flasche-verweigerndem Kind waren. De facto bekam ich also zeitnah Nachrichten und wusste, der Abend ist erstmal vorbei für mich. Witzigerweise schliefen beide meistens, wenn ich nach Hause kam ;)


Na ja - es verging wieder etwas Zeit und es kam, wie es kommen musste - hehe. Eine coole Party stand an und ich wurde mit eingeladen. Ich musste nicht lange überlegen, zuzusagen, weil Minou und ich inzwischen die Nacht-Milch auf 1-mal reduziert hatten und ich damit rechnete, erst im frühen Morgen wieder gebraucht zu werden ;)

Also, aufgebrezelt und mit den Mädels los gezogen. Ab Richtung Fischmarkt zur Pandora-Style-Night! Schöne Menschen, noch schönerer Schmuck, Fingerfood und Drinks und richtig gute Musik! Sechs Stunden einfach nur mal wieder Frau und nicht Mama sein ... ein wenig Abschalten und tanzen, tanzen, tanzen.

Huch - und ja, ein, zwei Drinks mit Alkohol - hupsi. Da lag ich dann zu Hause, als ich gegen 5 dort ankam, mit dem Dilemma. Ich hatte vor Augen, dass Minou in ca. einer Stunde ggf. nach Milch verlangt UND das meine Milch nicht einwandfrei ist. Ich rechnete ... aber ein kompletter Abbau des Alkohols wäre nicht möglich gewesen. Also dachte ich mir, ich bereite eine Flasche mit richtiger Milch vor - das würde ihr sicher auch schmecken - und legte mich aufs Sofa ... und ... zzz zzz zzz.

Gegen 6 oder so, weckte mich mein Freund wieder auf. Ich lag da so ohne Decke und alles auf der Couch ... er holte mich rüber ins Schlafzimmer (natürlich habe ich mich vorher noch entsprechend bettfertig gemacht :D) und ich schlief noch ein paar Stunden. Ich glaube, es waren nur noch drei - dann konnte ich nicht mehr. Ich hatte doch als Mama Verantwortung und wollte die nicht so verschlafen.

Und Minou war kurz vorher auch wach geworden - und huch! Da war doch was. Oder auch nicht. ;)

Sie war gar nicht mehr aufgewacht und nach Milch verlangt. Ganz unverhofft. Und es kam noch besser: seitdem hat es sich komplett erledigt. Es kam keine Nacht mehr, die von einer oder zwei Milchpausen unterbrochen wurde. Es war einfach vorbei. Ganz plötzlich abgestillt. So einfach hatte ich es mir natürlich auch nicht vorgestellt :) Aber wenn mich jetzt immer mal jemand nach einem Abstill-Tipp fragt, sage ich "Gehe mit deinen Mädels Party machen!" - natürlich mit einem Augenzwinkern, hihi. Aber vielleicht ist es ein guter Rat, das ganze so entspannt wie möglich anzugehen. Ich habe da ja auch keinen großen Druck gemacht und kann jetzt auf ein ganz sanftes Ende zurück blicken.

Aber wie war es bei euch? Habt ihr schon das "Abstillen" durch und ein paar Tipps unter Mamis? Ab in die Kommentare damit.

Liebe Grüße!

Eure



Kommentare:

  1. Ich bin ja sehr gespannt, wie das hier werden wird... Zur Zeit möchte der Junior nachts noch etwa alle 2 Stunden an die Brust, wobei ich gar nicht weiß, ob es nicht nur nuckeln ist ;-) Aber das war ja echt ein gutes Abstillen bei euch!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, bei uns lief es natürlich sehr glücklich. Wie war es nun bei euch? Würde mich mal interessieren :) Lg.

      Löschen

 
Images by Freepik