Freitag, 29. Mai 2015

{Liebling des Monats} Mai

Ach, Ihr Lieben. Ich sehe gerade, dass ich den April ausgelassen habe. Nachträglich würde ich das jetzt aber nicht machen - vor allem auch, weil mir nichts einfällt, was den Monat so richtig gerockt hat. Also machen wir einfach mit dem Mai weiter und da muss ich auch nicht lang überlegen ...

Es ist nämlich so, dass Minou neuerdings auch mal mit Besteck essen üben darf. Meistens dann, wenn es was Backsiges gibt - sowas wie Kartoffelpüree oder Joghurt mit Haferflocken und Obststückchen. Da gibt es dann einen kleinen Löffel in die Hand und dann klappt es auch schon richtig gut. Ich habe das vor kurzem auch unbedingt filmen müssen, weil sie wirklich jeden Löffel mit einem "mmmmhhhhh" oder "naaaaammm" kommentiert hat. Sooooo süß ... das schreibe ich ja nicht so oft, aber da geht mir einfach das Herz auf :)

Ja. Und bei dem "Training" ist mir aufgefallen, dass es mit einem Besteck besonders gut klappt und deshalb hat es einfach das Prädikat "Liebling des Monats" verdient (auch wenn wir es sicher über den Mai hinaus lieben werden ;) - und das ist - tada:


Das Besteckset von boon.

Es ist einfach durch die etwas breiteren und gummierten "Stiele" so schön griffig für kleine Hände und durch die Kürze im gesamten wesentlich leichter zu koordinieren.

Ich habe Minou zwischendrin auch mal Löffel an die Hand gegeben, die wir zu Brei-Zeiten benutzten, aber die sind eben doch länger und schmaler und landeten öfter mal neben dem Mund irgendwo im Gesicht. Auch das Befüllen klappt damit nicht so gut wie mit dem Boon-Besteck.

Die Köpfe der Gabel und des Löffels sind einfach so schön breit, flach und kurz - da ist es ein leichtes für die Kleinen, etwas darauf zu bekommen.

Hinzu kommt, dass sie komplett BPA-frei sind. Schadstofftechnisch  muss man sich also auch keine Sorgen machen.

Und zu guter letzt finde ich auch gut, dass es ein "normales" Besteck ist. Es gibt doch auch diese Varianten mit abgeknicktem Kopf ... und da bin ich ganz ehrlich: warum noch diesen Step, wenn die kleinen gleich lernen können, wie es eigentlich geht. ;)

Es macht einfach Spaß mit diesem Besteck! Der Lerneffekt ist so schnell da gewesen - das ist einfach top. Ich werde definitiv noch ein zweites Besteckset besorgen, damit wir für Minou immer dieses parat haben, wenn sie mal wieder selbst mit Besteck essen darf. Und ich kann es auch einfach nur weiter empfehlen. Ich schreibe euch gern nachträglich noch den Preis hier rein, wenn ich das zweite Set ershoppt habe. Also, schaut wieder vorbei!

Liebe Grüße!

Eure

Montag, 25. Mai 2015

Schnipp, schnapp ... Haare ab - ERGEBNIS!

Hey! Ich wollte euch das Ergebnis vom Friseurtermin zeigen! Ich Schussel :D

Also, ganz kurz und knapp (und damit sind nicht nur die Haare gemeint - hihi):


Ich war sehr sehr glücklich mit dem Ergebnis - denn: genauso hab ich es mir vorgestellt. Und tatsächlich laufe ich jetzt auch wieder viel mehr mit offenem Haar herum. Es nervt mich jetzt halt nicht mehr so :D

Huch, dann muss ich demnächst auch mal mein Profilbild hier ändern, oder? Yay - mal gucken, wann ich ein gutes Bild parat habe. Mich selbst knipsen mache ich nämlich seeeehr ungern (auch das Friseurfoto habe ich ganz schnell und heimlich gemacht - hihi).

Liebe Grüße!

Eure


Freitag, 22. Mai 2015

Fit werden vs. Endlose To-Do-Liste

Was für ein Kampf!

Ich bin an dem Punkt angelangt, an dem ich mich in meinem Körper nicht mehr ganz so wohl fühle ... quetschende Hosen und Mädels, die ziemlich gut in Shape sind und vor kurzem bei einem Poledance-Geburtstags-Event um mich herum stangelten haben mir das vor Augen geführt. Und ja, wahrscheinlich auch das besser werdende Wetter.

Im Herbst und Winter konnte man sich ja erstens noch gut hinter dem Stillen verstecken, vor allem aber auch unter viel Klamotte :) Jetzt rufen langsam wieder Kleider, Shorts und Badesachen - da mag man natürlich kein kleines Schwäbbel-Bäuchle und leicht demoliert aussehende Beine reinstecken.

Alsooooo habe ich erstmal angefangen, mehr auf meine Ernährung zu achten. Ich greife da wiedermal zurück auf meine Lieblings-App Noom - dort kann ich alles einloggen, von Ernährung bis Sport und Gewicht, und habe einfach den besten Überblick über das Ganze. Mir wurde von der App auch eine entsprechende Kalorienzahl berechnet, die ich am Tag nicht überschreiten sollte. Aber ich sag euch was - die Zahl ist sooo klein, das kann nicht gesund sein. Und deshalb überschreite ich sie lieber gern etwas, schaue aber eben trotzdem, dass ich nicht mehr so viel Fieses wie Haribo Vampire, Oreo Eis, Weiß & Heiß-Cappuccino (ach, ihr wisst, was ich meine) in mich rein haue uuuuund ... ja, dass ich auch etwas Sport mache.

Damit habe ich dann heute auch angefangen. Wir haben zum Glück einen Crosstrainer hier zu Hause. Ich muss mich also nicht weit zu meinem "Fitnessstudio" bewegen. Ausreden gibt es also eigentlich nicht. Und ich bin froh, dass er noch da ist. Mein Freund wollte ihn immer schon los werden, weil er meinte, ich benutze ihn ja nie. Jetzt muss ich mal beweisen, dass ich ihn doch benutze und wie gesagt, ich habe heute schon einen kleinen Anfang von 18 Minuten gemacht (man muss sich ja langsam steigern, nech ;).

Ich muss aber auch sagen: Das war gar nicht so einfach. Die Bude sieht total chaotisch aus, die Wäsche stapelt sich - sauber wie schmutzig, es gibt so viel zu tun! Und jede von den 18 Minuten habe ich mich eigentlich nur im Kopf mit unserer Wohnung beschäftigt und bemerkt, was ich denn noch alles machen muss. Und ob das so schlau ist, jetzt wo das Kind mal ein Nickerchen macht, Sport zu treiben? Man könnte ja stattdessen dies und das und jenes im Haushalt machen. Puh - es war weniger körperlich anstrengend, sondern mehr im Kopf. Aber nein, ich bin drauf geblieben ... ich muss einfach mal was machen. Sonst passiert mit meinem Körper nichts mehr, außer, dass er weiter vor sich hin vegetiert. Und das geht nicht. Ich hoffe auch, ich schaffe es, dran zu bleiben und mir ein Muster für den Tag aufzubauen, dass alles unter einen Hut bringt. Schauen wir mal. Jetzt habe ich immer schon mal wieder einen Blogpost fertig gemacht (der letzte ist ja auch ewig her) --- und just weint das Kind im Zimmer und hat genau eine 3/4 Stunde geschlafen :/

Ich muss!

Bis demnächst wieder!

Eure


Mittwoch, 13. Mai 2015

Nordseefrische Auszeit.

Wir habens getaaaan ... zum allerersten Mal ... (lalala, oldschool-Musik zur Einleitung des neuen Posts verwendet - check :).

Wir waren das erste Mal als kleine Familie unterwegs und haben uns einen Kurzurlaub gegönnt. Es ging nach Sankt Peter-Ording. Nicht das erste Mal für uns, aber eben das erste Mal nicht allein als Paar, sondern mit unserem Mini-Mädchen uuuund dem Hund ;)

Wir haben uns für diesen Trip wieder für das hübsche Drei-Sterne-Hotel direkt am Strand entschieden. Das kannten wir schon und wir mochten es sehr gern. Zudem boten die auch Zimmer an, die man auch mit Hund belegen kann und da wir zwangsläufig mit Hund unterwegs waren, musste das also mitunter ein Kriterium für die Unterkunfts-Wahl sein.

 

Alles gebucht und gedanklich schön vorbereitet. Allerdings war das Packen dann doch chaotischer, als ich anfangs dachte. Man überlegt dann doch noch fünf Mal, ob man noch irgendwas vergessen hat. Schließlich will man gerade für den kleinsten Mitreisenden unbedingt alles dabei haben, damit es sich so wohl wie möglich fühlt.

Auf Windeln habe ich dann aber doch verzichtet - Sankt Peter-Ording hat ja schließlich auch genug Platz für einen Drogeriemarkt oder ähnliches. Und da dachte ich mir, könnte man sich dann ja vor Ort eindecken. Tatsächlich haben wir auf Stoffwindeln über die fast drei Tage verzichtet. Ich wollte ungern die Windeln lagern und mit nach Hause "schleppen". Ggf. informiere ich mich nochmal, wie andere Stoffwindel-Eltern das so machen und dann kann man das beim nächsten Urlaub ja wirklich versuchen.

Los ging es also - und wir hatten auch eine sehr angenehme Hinreise. Fließender Verkehr, kein Geschrei oder ähnliches, weil wir die Fahrt extra so gelegt hatten, dass sie in den Mittagsschlaf von Minou fiel ... und ich habe auf dem Beifahrersitz auch noch ein kleines Nickerchen gemacht. Ewig her, dass mir das im Auto passiert ist. Aber schön war's ^_^ Und der Papa hat die halbe Stunde komplette Ruhe (Muddi sabbelt ja auch immer unentwegt) sicher auch seeeehr genossen - hihi.

In Sankt Peter-Ording (SPO) angekommen, wurden wir auch super herzlich begrüßt und haben uns sofort im Zimmer wohl gefühlt. Zu unserer Überraschung hat es auch eine Modernisierung der Innenausstattung gegeben. D.h. es sah komplett anders aus als zu unserem letzten Besuch - der lag aber auch schon ein paar Jahre zurück ;)

Gegen einen kleinen Aufpreis pro Tag, gab es neben dem teppichlosen Zimmer auch eine Decke, Wasser- und Futternapf und eine kleine Tüte Leckerlis für den Vierbeiner. Mehr braucht man ja auch nicht - bis auf das Futter logischerweise.

Wir hielten uns auch gar nicht lang auf dem Zimmer auf. Hallo? Wir wollten ans Meer! Und das haben wir auch alle Tage so gemacht. Immer den kilometerlangen Marsch bis dahin ... dort schön rumgelümmelt und die Nordseeluft inhaliert ... und wieder zurück.

Frühstück gab es grundsätzlich im Deichkind - dem hoteleigenen Restaurant. Super Vielfalt und für die kleinen Gäste ausreichend hübsche Hochstühle da. Auch Hundi durfte mit rein und hat immer schön unter dem Tisch gelegen und ein bisschen gedöst (na gut, manchmal hat sie sich auch bewegt ;).

Mittags haben wir einige der vielen Angebote außerhalb des Hotels wahrgenommen. Und für abends haben wir einfach Stullen-Utensilien und -Zutaten auf dem Zimmer gehabt.

Das Wetter war toll. Vor allem am letzten Tag. Und auch, weil wir es wesentlich schlechter erwartet hatten. Danke an die Wetterfee, wo immer sie auch sein mag ;)

Rundum war es einfach eine richtig schöne, kleine Auszeit, die wir unbedingt schnell wiederholen wollen. So, und da ich auch ordentlich geknipst habe, gibt es jetzt noch ein paar SPO-Impressionen für euch. Also, sitzen bleiben und kurz dem Alltag entfliehen ... es geht los:
 
  








Einfach nur schön - ich hoffe, wir kommen ganz bald wieder. Ein Wochenende in SPO lohnt sich auf jeden Fall immer wieder und ist ja auch schnell mal organisiert.


Habt ihr auf schon den nächsten Urlaub geplant? Wo geht es für euch hin? Schreibt es mir gern in die Kommentare - ich bin gespannt :)

Liebe Grüße.

Eure



Samstag, 9. Mai 2015

{Entwicklungsupdate} Geknackt und gepiekt.

Ist tatsächlich schon wieder ein Monat rum? Meine Güte, wie die Zeit rennt. Und genauso erging es auch den Zahlen auf der Waage diese Woche ... Minou überraschte mit einem ordentlichen Sprung. Ich dachte ja erst, es läge am ausgiebigen Frühstück. Aber die Woche davor war ja nicht anders und somit staunte ich wirklich nicht schlecht ...

79 cm Körperlänge
10.250 g Gewicht
(Stand: 05.05.2015)

Da hat sie einfach mal die 10kg-Marke geknackt! Und das, nachdem ihre Freundin Mona sie gerade so stolz überholt hatte. ;) Tja, dann hat Mona jetzt wieder ein neues Ziel - hihi. 

Damit hätten wir aber eigentlich auch das größte Highlight des letzten Monats schon erwähnt. Minou krabbelt viel, läuft sich an etwas festhaltend in Dauerschleife und hält uns auch weiterhin ordentlich auf Trab. Zu ihrem Spaß kann sie sich jetzt allerdings auch an glatten Oberflächen mit ihren flachen Patschehänden halten und damit auch die spannenden Dinge entdecken, die sich weiter oben befinden - gern auch z. B. die bunten Magnete, die am Kühlschrank bappen.

Und wenn es ums Essen geht - wir lassen Minou jetzt immer das mitessen, was wir uns zubereiten. Schwach gewürzt, aber gewürzt. Da machen wir uns aber keine Sorgen, dass es ihr nicht bekommen könnte. Ihr Frühstücks- und Abendbrot hat sie ja eigentlich immer gut gegessen. Neuerdings peppt sie es aber einfach noch ein bisschen auf, indem sie die Brotstücke einfach mit ihrem kleinen Pieke-Finger aufspießt, so in den Mund befördert und es anschließend nochmal mit allen Fingern ordentlich nachschiebt :D Natüüüürlich sind die Finger dann ordentlich "eingesaut" und müssen unbedingt durch die Haare gefahren werden - hahahaha! Zum Glück gibt es Badewannen und frisches Wasser ;)

Wir blieben bisher übrigens auch von "Trennungsschmerz" verschont. Inzwischen wird aber ziemlich schnell und ziemlich leidend geweint, wenn der Papa mal zur Tür raus geht ... auch wenn es nur ganz kurz in den Keller geht. Aber es wäre ja auch komisch, wenn Minou uns gar nicht zeigen würde, dass sie nicht möchte, dass wir gehen. Und es gehört ja einfach dazu. So können wir einfach schonmal bis zur Kita-Zeit üben, dass Trennungen nicht für ewig sein sollen. 

Was übrigens noch nicht auf der Kann-Liste steht: 

- sprechen (also, einzelne Worte ... wir üben allerdings gerade das Wort GELD ^_^. Ansonsten kann sie auch schon super "ui" und "oh", wenn was runterfällt, sowie "noin, noin, noin" und "nä" sagen.)
- laufen
- mehr Zähne zeigen

Mehr sollte auch erstmal nicht auf der Liste stehen. Diese kleine Palette reicht doch zum "abarbeiten" ;) Mal gucken, was sie sich in einem weiteren Monat abguckt oder einfach von selbst entdeckt. 

Bis dahin!

Liebe Grüße.

Eure Mama


Montag, 4. Mai 2015

Schnipp, schnapp ... Haare ab.

Jaaaa ... es ist soweit. Aber nicht für Minou, sondern für mich. Lange habe ich schon darüber nachgedacht. Ich habe ziemlich langes Haar, das ich immer als Dutt oder anders zopfartig trage, das mir im Sommer grundsätzlich zu warm wird, um es offen zu tragen, das mir zu pflegeintensiv und zudem auch noch ziemlich kaputt ist. Und das - kommt jetzt ab.

Und ich bin schon so gespannt, wie das wird und wie ich mich damit fühlen werde. Morgen ist es soweit - waaahhh! Ich kann es kaum noch abwarten :D

Drückt mir die Daumen für ein tolles Ergebnis.

Ach - und Minou müsste eigentlich auch bald mal. Zumindest für den Pony-Bereich. Da hängen ihr nämlich ständig die Haare ins Gesicht, die wir dann schnell mal mit einer Spange am Oberkopf befestigen. Aber das kann natürlich auch nicht immer die Lösung sein. Na, mal schauen.

So. Bis morgen! Ich melde mich nämlich sicher ganz fix nach dem Schnitt.

Liebe Grüße!

Eure



 
Images by Freepik