Montag, 4. Januar 2016

Rückblick 2015

Hallo auf meinem Blog. Den Blog, den ich in gewisserweise auch als mein Online-Tagebuch nutze.

Und gerade jetzt, wo wir an dem Punkt sind, an dem wir ganz frisch das neue Jahr anzählen, nehme ich ganz viele BestOfs bei Instagram und auf anderen Blogs war und denke mir "Wie war eigentlich mein 2015"?

Also schauen wir mal zusammen auf meine Highlights und natürlich auch auf die Tiefpunkte des Jahres - denn seien wir mal ehrlich, es gibt immer die zwei Seiten der Medaille:

Krankheit und Abschied
Unser Jahr fing leider nicht gut an. Minous eine Oma wurde schon im letzten Jahr wieder schwer krank und obwohl wir alle die Hoffnung nicht aufgaben, haben wir sie leider im Februar an die Krankheit verloren. Damals sagten wir eher "Sie hat nicht verloren, denn sie hat gelebt." Heute fühlt es sich aber eben doch immer viel mehr als Verlust an, weil wir so viele tolle Momente nicht mit ihr teilen können. Das ist immernoch sehr schwer, auch wenn sich der Todestag langsam jährt. Es wird sich auch eine gewisse Zeit noch weiter so anfühlen, aber wir werden es meistern. Und wir werden darauf achten, dass wir die Zeit mit der restlichen Familie so gut und viel wie möglich nutzen - weil wir eben nie wissen, wie viel Zeit uns noch bleibt.

Minous Meilensteine
Gerade Anfang 2015 tat sich bei Minou entwicklungstechnisch richtig viel. Aus dem Krabbeln wurde ganz schnell das Stehen ... wir feierten ihr 1. Jahr (aufgrund des ganz frischen Trauerfalls in ganz kleiner Runde) und ein paar Monate später, im Sommer, fing sie auch schon das Laufen an. Und sie brabbelte unglaublich viel und hat sich bis heute in ganz gutes Repertoire an Worten und ein paar Wort-Kombinationen aufgebaut.

Alte Bekannte
Ein totales Highlight waren auch unsere Freunde Joy & Sascha. Wir hatten eine ganze Zeit lang nur sporadischen Kontakt, wollten uns immer treffen, haben es aber nie hinbekommen. Als Minou aber geboren wurde, überraschten sie uns plötzlich mit einem Päckchen, mit dem sie Minou in der Welt begrüßten. Ganz zauberhafte Stoff-Flügelchen, von denen ich heute noch begeistert bin. Und es kam so unerwartet, dass ich wirklich hin und weg war.

Und sie schafften es, diesen Moment zu wiederholen! Mit der Einladung zu ihrer Hochzeit im Sommer - die wir übrigens sehr gern (wenn auch leider zu kurz) wahrgenommen haben. :*


Familien-Kurzurlaub
Endlich hatten wir es mal wieder geschafft, ein bisschen wegzufahren und abzuschalten. Gerade nach der Anfangszeit als Neu-Eltern war das auch mal wieder schön. Und weil wir es da so toll fanden, haben wir uns direkt wieder für SPO - besser bekannt als Sankt Peter Ording - entschieden. Für das gleiche Hotel, dass wir ehemals gebucht hatten. Aber diesmal mit Hundezimmer - sprich: einem teppichlosen Zimmer, in dem auch unsere alte Dame mit übernachten durfte. Wir haben uns gedacht, dass sie auf ihre alten Tage auch gern mal das Meer schnuppern und bebaden sollte und es war wirklich eine tolle Zeit. Ich erinnere mich auch, dass wir wirklich gutes Wetter hatten, obwohl noch kein Sommer war.


Sommer
Er war vielleicht nicht der allerbeste, aber er war gut ... zumindest so gut, dass ich mich daran erinnere, viele Tage wirklich STUNDENLANG mit Minou und Hund im Stadtpark gewesen zu sein. Mal nur wir drei, mal mit anderen Mamas und Kids und mal mit dem Papa. Mit Lunchbag und großer Picknick-Decke - es war sooooo schön und ich freue mich darauf, dass in abgespeckter Form wieder machen zu können.


Hamburger Meile-Engel
Die Geschichte ist zu lang, um sie hier reinzupacken - deshalb nur die Kurzfassung: eine völlig fremde Frau hat mir 20 € in einer völlig verpeilten und gestressten Situation gegeben und wollte das Geld nicht zurück. Sie wollte nur, dass ich mich wieder beruhige und für meine Tochter wieder lächeln kann (und weil es so kryptisch wirkt jetzt, überlege ich, die Story doch mal an anderer Stelle separat zu veröffentlichen ;).

Neue Kontakte
Ich bin eigentlich ja eher zurückhaltend und finde es eher schwierig, neue Kontakte zu knüpfen. Dieses Jahr ging das aber anscheinend leichter :) Ich habe eine superliebe Mama beim Stoffwindeln-Verkauf über ebay kleinanzeigen kennengelernt und treffe mich öfter mal mit ihr und ihrem Töchterchen. Auch der Papa war schon einige Male dabei. Leider ist es, wie bei vielen Kontakten, jetzt so, dass bei denen die Eingewöhnung in die Kita begann und es nun schwieriger ist, sich zu treffen. Aber das kriegen wir schon noch hin ;)

Außerdem sind wir mit einer kleinen Familie aus Palästina in Kontakt, die ich dank einer Spenden-Übergabe kennenlernen durfte. Sie sind gerade gut ein Jahr in Deutschland, sprechen schon richtig gut deutsch und wollen hier anknüpfen an ihr bisheriges Leben und sich was aufbauen. Mir war es wichtig, nicht nur über "Flüchtlinge" zu philosophieren, sondern die Menschen kennenzulernen! Über einen persönlichen Kontakt. Und ich kann das nur weiterempfehlen. Gegen "Freunde gewinnen" kann man doch nichts einwenden, oder? :)

Ja, und das neue Jahr hält hoffentlich weitere neue Kontakte bereit - wenn wir dann endlich auch mit Kita und Job wieder dabei sind.

Und es gibt auch schon ein paar Highlights, auf die wir uns freuen dürfen ...

Alles andere steht in den Sternen und müssen wir auf uns zukommen lassen.

Und damit verabschiede ich mich jetzt in die Nacht.

Eure










Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Images by Freepik