Donnerstag, 28. April 2016

Steil bergauf - 3. Woche {Kita-Eingewöhnung}

Die zweite Hälfte unserer Eingewöhnung wurde in Angriff genommen. Und ich spreche ganz bewusst von UNSERER Eingewöhnung, weil man als Elternteil ja genauso los lassen lernen muss. Man vertraut sein Kind Menschen an, die man selbst kaum kennt und dann soll das ja langfristig auch für richtig lange Zeiten sein.

Aber wir machen uns gut, finde ich ... aber gucken wir mal gemeinsam auf die Woche:

Montag

Oh mann - Nervosität bei mir. Wochenende war super! Für uns als Familie. Mit unseren Liebsten, zwei davon hatten Geburtstag. Aber ob die Unterbrechung auch gut für die Eingewöhnung war? Ich war mir da nicht so sicher. Vor allem, weil Minou schon bei Ankunft in der Kita sehr an mir hing und eigentlich schon gleich nicht wollte, dass ich mich überhaupt bewege :)

Aber wir haben es trotzdem ganz fix gemacht - zehn Minuten nachdem wir in der Kita waren, habe ich Minou auch schon an Hannah abgeben dürfen und bin nach Hause gegangen. Schon auf dem Weg nach Hause blieb mir vor allem im Kopf, dass Minou nicht so arg geweint hat, wie manch anderes Mal. Und mir gefiel auch, dass sie auf Hannahs Armen dafür verhältnismäßig ruhig war. Ich kenne sie ja auch so, dass sie sich richtig wegdrückt und schreit - aber das war hier nicht der Fall und das ist super!

Zwei Stunden war ich dann zu Hause und wollte eigentlich eine ganze Menge schaffen ... und musste dann um zehn vor elf wieder feststellen, dass ich nur einen Bruchteil davon erledigt habe, was mir eigentlich vorschwebte. Egal - ab in die Kita - die kleine Muckelmaus holen!

Und? Ich komme da an und finde sie erstmal nicht ... Annina (eine andere Erzieherin) lotste mich dann in einen ganz anderen Raum außerhalb des Krippenbereichs. Und was sehe ich da? Hannah deckt die Tische für das Mittagessen ein und Minou steht dabei und brabbelt mit ihr. Haaaach - ihr glaubt gar nicht, wie gut sich das angefühlt hat. 

Minou hatte zwar ihren Rucksack dabei, aber immerhin diesmal auch keine Schuhe an :) Und sie hat wohl ein paar Mal ein wenig geweint, aber ansonsten sei es heute richtig gut gelaufen. Und hallo? Es ist Montag! ;)

Dienstag

Heute mal neu: Mittagessen. Weil Minou gestern so schön beim Tisch decken dabei war und es gestern nicht miterleben durfte, durfte sie heute mal mit allen Kindern essen. 

Na ja, gut - essen? Eher dabei sitzen und schauen, wie die anderen essen :) Es ist halt schwierig mit ihr mittags. Was sie verlässlich isst: Nudeln oder Reis - OHNE SAUCE - einfach trocken. Fleisch und Fisch - OHNE SAUCE :) Salatgurke. Mais. Und da hört es auch schon auf. Es gibt also nicht immer etwas in der Kita, was sie auch essen mag. Hier hoffe ich aber ganz doll, dass sie sich nach einer guten Zeit von der Gemeinschaft angespornt fühlt und da einfach mit isst, weil es ja alle machen. Sonst wäre sie immer ziemlich hungrig den Tag über ;)

Abholen war wieder gut für mein Herzchen: ich habe sie wieder nicht am kleinen Tor vorgefunden. Yippieh. 

Mittwoch

Abgeben wurde auch heute wieder von leichtem Weinen begleitet, aber das war wirklich kein schlimmes Weinen. 

Zum Abholen fehlt mir leider jetzt der Text, weil heute hat das mal der Papa gemacht. Es lief gut - aber Details habe ich nicht. 

Donnerstag

Neuer Meilenstein - Mittagsschlaf. Start war klammerig und traurig, aber wir wollten dennoch mal schauen, ob heute auch ein Mittagsschlaf geht. Als ich ging, ging ich mit der Info, dass ich angerufen werde (so gegen kurz nach 13:00 Uhr), wenn es nicht klappt ... ansonsten könnte ich Minou um kurz nach 14:00 Uhr abholen. 

Ich nutzte also die Zeit zu Hause, um Ordnung zu schaffen ... und habe ich auch etwas gebloggt? Ich weiß es gar nicht mehr ... ich guckte nämlich oft auf die Uhr, als wir uns der 13:00 Uhr näherten. Bing! Die Uhr zeigt 13:00 Uhr. Telefon laut? Ja, alles gut. Ich kann den Anruf nicht verpassen ... 13:05 Uhr ... ziehe ich schon die Schuhe an? Ach nee, warte auf den Anruf ... 13:10 Uhr. Schnell nochmal gucken, ob das Handy laut ist? Alles gut. Hmmm ... schnell mal in den sozialen Netzwerken ablenken ... 13:15 Uhr. Ist es jetzt noch kurz nach eins? Ich muss mich wieder ablenken - mache lustige Snaps :) 13:17 Uhr. Ich weiß, dass ist nicht mehr kurz nach eins ... aber irgendwie denke ich, es ruft noch jemand an. Das passiert nicht mehr und damit überrascht mich Minou einmal mehr :)

Als ich sie abholen komme (um kurz nach 14:00 Uhr), sehe ich meine Maus nur in Body und mit Rest-Schlaf-Gesicht. Sie ist total warm ... wie schöööön! Und sie hat wirklich dort geschlafen. Ich fasse es nicht ... und das bleibt auch den ganzen Tag noch so :)

Freitag

... ist ausgefallen. Seit einiger Zeit war dieser Tag sowieso schon geblockt, weil ein Studientag für das Personal angesetzt worden war. Aber der wurde nun verschoben, weil er durch einen Warnstreik ersetzt wurde. Für mich alles gehüpft wie gesprungen. Ich war Donnerstagnachmittag und den ganzen Freitag ausgeknockt durch eine richtig starke Erkältung (mit Übelkeit und Kopfweh) - glücklicherweise hatte Minous Papa heute frei. 

---

Es ging richtig die Woche richtig gut, mit jedem Tag lief es besser. Schade, dass wir jetzt gleich drei Tage Unterbrechung haben. Und dann haben wir auch noch erfahren, dass Hannah nächste Woche nicht da sein wird. Schauen wir mal, wie es dann weiter geht.

Liebe Grüße.

Eure



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Images by Freepik