Freitag, 6. November 2015

{Entwicklungsupdate} Schluss mit Monatszählung ...

... unser Mädel ist jetzt 1 1/2 Jahre. Keine 19 Monate. Na ja, doch schon - inzwischen sogar 20. Aber wenn jetzt jemand nach ihrem Alter fragt, sage ich ganz stolz 1 1/2 Jahre. Das klingt irgendwie mehr nach Kleinkind. Und so geschmeidig :)

Herrje. Wo ist bloß die Zeit geblieben? Wenn sie jetzt so durch die Wohnung wackelt, mit ihrer ersten eigenen kleinen Tasche, die unterwegs immer mit den verschiedensten Fundstücken gefüllt wird ... und wenn sie dann auch noch so vor sich hin brabbelt ... dann frage ich mich immer, wie schnell wir doch vom kleinen, auf meinem Brustkorb schlafenden Würmchen, dass sich kaum bewegt hat, weg sind.

20 Monate
11.520 g
83 cm

Minou ist jetzt eine richtige kleine Persönlichkeit. Klar - es gibt noch einiges zu entfalten und auszubauen, aber sie erlebt die Welt inzwischen richtig eigenständig, zeigt aber auch, wenn sie Hilfe braucht und kann uns auch jederzeit klar machen, was gewünscht ist und was nicht. Sie probiert, untersucht, durchwühlt, blättert, klettert, stolpert, fällt, gackert, schreit, albert ... alles hintereinander und wieder von vorn.

Spielen, sprechen, klettern und Quatsch machen stehen derzeit ganz oben auf der Entwicklungs-Liste. Meilensteine abarbeiten können wir jetzt nicht mehr großartig - drehen, krabbeln, laufen sind unter anderem doch die größten, die es für so ein kleines Persönchen gibt. Aber ich werde mit den Entwicklungsupdates weitermachen und immer mal erwähnen, was Minou Neues kann oder was besonders gewesen ist im Vormonat.

Ich hab vor kurzem auch entdeckt, dass Milestonecards auch "Toddlercards" bzw. Karten für Kleinkinder hat - mit denen kann man Ereignisse festhalten, die üblicherweise im Alter von 1-4 Jahren stattfinden. Und da wir da gerade mittendrin sind, machen die mich natürlich neugierig. Und ich hätte doch noch mal die ein oder andere Meilenstein-Inspiration für die Updates hier. Mal gucken, ob ich uns die noch besorge ...

Heute halte ich vor allem aber noch fest, dass Minou ja eine gewisse Zeit lang furchtbar an mir klammerte. Zu Hause ging es. Es war mehr so in Situationen, in denen Dritte dazu kamen. Und da war es egal, ob es nur eine Person oder gleich ein ganzer Haufen waren. Jede/r, die/der nicht Mama (oder natürlich auch Papa) war, wurde gar nicht erst angeguckt und zudem musste noch Schutz hinter Mamas oder Papas Bein gesucht werden - mit Festhalten natürlich. Weinen gehörte auch oft dazu, wenn man ihr doch zu Nahe kam.

Anfang Oktober aber, da guckten wir uns eine Kita an, die wir uns total für Minou als tägliche Betreuung wünschen. Und auch Minou schien diese schon auserwählt zu haben. Sie tapste nämlich gleich ganz allein durch die Gänge und verschwand auch schon in einem Zimmer, das ein Mal-Raum zu sein schien. Und SEITDEM ... ist sie wie ausgewechselt. Sie lächelt die Menschen an, macht Quatsch mit ihnen und lässt sich sogar beaufsichtigen bzw. beschäftigen und wir müssen nicht unbedingt in greifbarer Nähe sein. Das ist echt toll. Nicht, weil wir keine Lust auf sie haben ... nein - weil es schön ist, sie mit anderen Menschen interagieren zu sehen. Weil sie Spaß dabei hat und weil auch die Leute, mit denen sie dann zusammen ist, total begeistert von ihr sind. Das ist einfach nur schön - mehr muss ich dazu ja nicht sagen :)

Tja, und nun gucken wir mal, was die kommenden Monate so für uns bereit halten. Wir sind gespannt und ich halte euch natürlich auf dem Laufenden.

Btw. Wisst ihr noch, was in diesem Zeitraum bei euren Kiddies besonders hervorgestochen ist? Ab in die Kommentare damit ;)

Liebe Grüße.

Eure








Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Images by Freepik