Dienstag, 7. Juli 2015

Wie??? Sie läuft noch nicht!?

Fast 16 Monate und sie holt uns immer wieder ein. Und neeeein, hier ist nicht die Rede von Minou, sondern von DER Frage:

Läuft sie schon? 

Und nein. Die Frage an sich ist kein Problem. Unsere Mitmenschen sind halt an der Entwicklung von Minou interessiert - Schritt für Schritt (um da auch sprachlich beim Thema zu bleiben - hihi). Das ist auch vollkommen in Ordnung. Wir teilen gern jeden kleinen Meilenstein, der bisher auf dem Lebensweg der kleinen Rabaukin gelegt wurde.
Wirklich blöd wird es nur dann, wenn man die Frage mit NEIN beantwortet (weil es ja bisher einfach Fakt ist) und man dann sowas hört wie "Waaas? Wie alt ist sie gleich noch? Oh." "Nein? Sie ist doch aber schon soundso alt ... der und die können aber schon." oder noch besser: "Warum nicht?" Und bei dem letzten Beispiel - das ist mir wirklich zu Ohren gekommen - war ich zum einen leicht genervt und zum anderen musste ich auch innerlich lachen. Ich meine, was ist das für eine Frage? Ich habe damals auch geantwortet, dass sich wohl jedes Kind anders entwickelt und es vielleicht daran liegen könnte (mit einem Grinsen natürlich) - mir fiel aber später ein, dass "Weil ich es ihr verbiete." noch besser gewesen wäre :D Im Ernst jetzt. Sowas kann man doch nicht fragen, oder? Vor allem, weil die meisten, die diese Kommentare abgeben, selbst schon Eltern sind ... da will ich auch mal eine Lanze für alle Kinderlosen brechen, denn nicht nur die kommen mit "guten Ratschlägen" und "blöden Fragen" ;) Nein, oft sind es eben auch die Eltern selbst. Wahrscheinlich auch einfach deshalb, weil man von den eigenen Kindern ausgeht und das als eigene-Erfahrungen-Maßstab immer im Kopf hat. Das ist ja auch ok - sofern man es als "Zweitmeinung" kundtut und nicht versucht, anderen Elten dies und das als Optimum aufzudrücken ...

Aber egal, wer und wie. Ich finde diese Vergleiche generell blöd. Also, klar ... wenn ich irgendwo mitkriege, dass ein acht Monate altes Kind schon mit Lauflernwagen durch die Gegend läuft, staune ich nicht schlecht. Aber ich gebe dann einfach nur ein "Super." als Statement ab und damit hat sich das für mich. Ich fange nicht an, auszuklabüstern, warum Minou mit 16 Monaten noch nicht läuft ... warum auch? Was bringt es mir? Ich kann mit ihr vielleicht spielerisch bestimmte Sachen langsam angehen, kann aber nicht beeinflussen, wann sie sich im Kopf dazu entscheidet, damit selbst auch mal zu starten. Das denke ich zumindest. Und ich handhabe es auch so ... ganz entspannt halt. Alles andere wäre mir zu "fordernd". Wir haben im Leben schon genug Druck in Puncto Leistung und Zeit. Alles muss immer schnell gehen. Und wenn man mal nach den Entwicklungen der kleinen Mitmenschen und eben den Nachfragen aller Interessierten geht, dann hat man manchmal das Gefühl, Leistungsdruck wird schon in diesem zarten Alter antrainiert. Sicher ganz unbewusst, aber ein gewisser Druck entsteht einfach ... auch wenn es eher die Eltern erreicht, aber es gibt ja auch da einige, die das dann an die kleinen weitergeben, weil sie meinen, es sei alles in Verzug :/

Nein. Wir lassen das nicht an uns und Minou ran - sie macht schon alles, was sie möchte ... wie sie es möchte und vor allem: WANN sie es möchte.

Und genauso soll es jedes andere Kind machen. Also, ich erwarte da nichts und hinterfrage auch nichts komisch. 


Wir sind damit bisher auch sehr gut gefahren und inzwischen ist es auch so, dass Minou jetzt auch ohne Meckern an einer Hand mit uns läuft und vor kurzem hat sie auch schon ein paar kleine Strecken ganz allein gemeistert. Das passiert aber meistens nur dann, wenn es um sie herum wirklich nichts mehr zum festhalten gibt und sie einfach die nächste Festhalte-Möglichkeit erreichen möchte. Ansonsten sucht sie ganz schnell noch Halt irgendwo oder krabbelt halt - das geht immernoch am schnellsten :)

Also ... jeder nach seiner Facon :D

Übrigens: ich sitze hier zum Schreiben auf dem Balkon ... IN DER SONNE! Es ist soooo herrlich. Ok, mal abgesehen von der freakigen Wespe, die vorhin meinte, mir meine Sonnenzeit madig machen zu müssen. Jetzt habe ich aber von bunter Kleidung auf weiß gewechselt und Kaffeepulver angezündet und ich habe tatsächlich meine Ruhe (vielen Dank an den Tippgeber über Google ;).

Viele sonnige Grüße!

Eure

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Images by Freepik