Montag, 30. Mai 2016

Secondhand-Einkauf mit Makel.

Flohmarkt, Weitergabe in der Familie oder auch Online-Tauschbörsen bzw. Kleiderbörsen ... was vor einigen Jahren noch kritisch beäugt wurde, wird heute inzwischen gern genutzt - Secondhand. Und ich zähle mich gern mit zu den Leuten, die Secondhand nutzen. Es gibt so viele gute Kleidungsstücke, die für die Altkleidersammlung viel zu schade sind und die gern noch ein paar Generationen weiter getragen werden können. Das habe ich für mich persönlich so gehandhabt und gerade auch für Minou. 

Die meiste Kleidung von Minou stammt wirklich aus der Familie (alles, was noch gut war und was ihre Cousins und Cousinen getragen haben, wurde liebevoll an uns weitergereicht - und wird es auch immernoch) und vom Flohmarkt. Hin und wieder kaufe ich dann natürlich auch gern mal etwas Neues, weil es in den Shops ja ständig hübsche Kollektionen gibt, aus denen ich unbedingt mal etwas für uns mitnehmen muss ... logo. 

Gerade aber jetzt, wo Minou ja in die Kita geht, merke ich schon, dass wir einfach mehr Kleidung brauchen, wo gern mal Essen drauf klecksen oder womit man gut im Außenbereich spielen kann, ohne dass einem der "Verlust" der z. B. weißen Leggings oder des Pullis mit hübschem Spitzenaufdruck weh tut - und bei manchen Teilen, wenn die Schoki oder andere schwierige Flecken abbekommen und ich es zu spät behandle, geht es mir tatsächlich mal so ... 

Ich war also wieder online unterwegs (Flohmarkt war gerade keiner) und bin auf Kirondo gestoßen. Anfangs habe ich wirklich auch nur für Minou gesucht, fand vieles aber - im Gegensatz zu einem Einkauf auf einem Flohmarkt - zu teuer. Generell ist es nicht teuer an sich, aber für meinen Geschmack empfand ich es so. Und so kam es, dass ich nur ein Shirt für Minou in den Warenkorb packte. Dann entdeckte ich, dass Kirondo auch Kleidung für die Großen anbietet und da habe ich dann für mich auch recht schnell aus dem großen Angebot drei Teile herausgepickt, die verhältnismäßig dann auch wirklich günstig waren. Glücklicherweise ist ein Produkt gute 15 Minuten für dich reserviert, sobald du es in den Warenkorb gelegt hast - so lässt es sich recht gut weiter stöbern. 


Das Paket kam dann auch wirklich schnell (ich meine, bereits zwei Tage nach der Bestellung), aber die Enttäuschung ließ auch nicht lang auf sich warten. Ein Teil war leider kaputt (Nähte eingerissen), in das zweite kam ich gar nicht erst rein (einfach zuuuu eng) und in das dritte Teil kam ich anfangs, aber am Bauch war das Schließen der Knöpfe undenkbar :D

Minous Teil war perfekt und auch in super Qualität. Das galt auch für alle anderen Teile, bis auf das eine mit den Rissen. 

Glücklicherweise kann man die Kleidungsstücke, die nicht überzeugen, ganz einfach wieder zurücksenden (wenn man Kirondo anschreibt, bekommt man sofort ein Rücksende-Etikett) und von dem Angebot habe ich natürlich auch gleich Gebrauch gemacht. 

Kirondo kann natürlich nichts für blöde Größen, aber eine Schnute habe ich nach der Anprobe natürlich schon gemacht. Na ja, gut. Ich habe Geld gespart ;) Ich schaue mal, ob ich es für mich noch einmal versuche. Für Minou wohl eher nicht. Da macht man bei anderen Kleiderbörsen wie Mamikreisel oder auf dem Flohmarkt doch bessere Schnäppchen :)

Liebe Grüße, 

eure Schnäppchenjägerin






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

 
Images by Freepik